Arbeitsschutz

Arbeitsschutz

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

 

Betriebsanweisungen

Unter diesem Punkt finden Sie allgemeine Hinweise zur Erstellung von Betriebsanweisungen. Sollten Sie Fragen zum Erstellen von Betriebsanweisungen haben, dann wenden Sie sich bitte an Ihre/n Sicherheitsbeauftragte/n. Sie oder er kann Ihnen weitere Auskünfte erteilen, welche Möglichkeit bestehen, Betriebsanweisungen mittels vorhandener Software zu erstellen. Den Zugang zu dieser Software ist für jeden Mitarbeiter möglich, sofern er diesen im Auftrage der TU-Clausthal benötigt.
Die rechtlichen Grundlagen für das Erstellen von Betriebsanweisungen finden Sie im §20 GefStoffV, im §4 ArbSchG und im §9 BetrSichV.


Vorteile einer Betriebsanweisung

  • Grundlage für die erste und die wiederkehrenden Unterweisungen (geringerer Vorbereitungsaufwand)
  • Können mit den Mitarbeitern auf Sinn und Durchführbarkeit besprochen werden (Widersprüche und Organisationsmängel werden erkannt)
  • Die Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ist besser möglich
  • Alle Mitarbeiter können bei Bedarf schnell und umfassend unterwiesen werden

Die wichtigsten Anforderungen an eine Betriebsanweisung

  • Schriftform
  • verständliche Form und in der Sprache der Beschäftigten
  • objekt- und adressenbezogen
  • soll konkret abgefasst sein
  • überschaubarer Umfang
  • grafisch einheitliche Darstellung
  • Einsatz von Piktogrammen


Beispiele für Bereiche in denen Betriebsanweisungen erstellt werden müssen:

  • Biostoffe
  • Gefahrstoffe
  • Maschinen, Anlagen u. Betriebsmittel
  • Tragen PSA (Persönliche Schutzausrüstung)
  • Strahlenschutz
  • Fahr- und Steuertätigkeit
 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 22.11.2018  Verantwortlich: B. Glock
© TU Clausthal 2019